Versuchter Raub im Bus der Linie 151

31. Januar 2010 | von | Kategorie: News aus'm Freistaat

Eine 13-jährige Münchner Schülerin stieg am Fr., 29.01.2010, gegen 13.25 Uhr, an der Haltestelle „Holzapfelkreuth“ in den Bus der Linie 151 in Fahrtrichtung Aidenbachstraße. Sie setzte sich in die letzte Sitzreihe. Kurz darauf stiegen zwei Mädchen und zwei Burschen zu. Eines der Mädchen sah die 13jährige ständig an. Als sie von der Schülerin gefragt wurde, was denn los sei, riss die Täterin unvermittelt an den Kopfhörern der Schülerin, wodurch diese beschädigt wurden. Sie forderte darüber hinaus die Herausgabe ihres MP3 Spielers (IPod). Als es deshalb zum Streit kam, schlug die Angreiferin dem Mädchen mit der Hand ins Gesicht. Die übrigen Begleitpersonen waren an diesen Taten in keiner Weise beteiligt. Eine Unbeteiligte aus dieser Gruppe sprach die Täterin mit dem Vornamen „Sabrina“ an. An der Haltestelle Aindorferstraße verließ die Gruppe den Bus und setzte den Weg in unbekannte Richtung fort.

Täterbeschreibung:

Ca. 16 Jahre alt, wurde „Sabrina“ gerufen, ca 170 cm groß, schlank, hellbraune vermutlich getönte hochgesteckte Haare, braune Augen, trug hellen Textilkurzmantel mit zwei Knopfreihen

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Die drei Begleiter der Angreiferin und andere Fahrgäste werden gebeten, sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen.

Quelle: Polizei München

Tags: , , , , , , ,

Do konnsd Dein Schmarre neischreim