50 Jahre mobile Jugendverkehrsschule München

6. März 2010 | von | Kategorie: Termine

Zeitzeugen gesucht

Vor 50 Jahren wurde am 08.03.1960 in München die erste mobile Jugendverkehrsschule des Polizeipräsidiums München ins Leben gerufen. Im Prunkhof des Rathauses wurde der vom Schulreferat beschaffte Lastwagen mit der „Kinder-Radfahrschule“ offiziell den Verkehrserziehern des Polizeipräsidiums München zur Beschulung der Schüler der Grundschulen der Landeshauptstadt München übergeben.

Seit dieser Zeit vermitteln die Verkehrserzieher der Verkehrspolizeiinspektion Verkehrserziehung und –aufklärung in der Jugendverkehrsschule den Schülern der 4. Jahrgangstufe die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse, damit sie sicher mit dem Fahrrad am Verkehr teilnehmen können. Vier Übungen einschließlich der Prüfung werden dabei im Areal der Grundschule auf einem markierten Jugendverkehrsschulplatz und eine Übung in der Verkehrswirklichkeit, einer Fahrtstrecke im Realverkehr in unmittelbarer Umgebung der Schule, durchgeführt.

Nach erfolgreich bestandener Ausbildung erhält jeder Schüler den Radfahrprüfungsausweis, eine Urkunde, den begehrten Wimpel sowie den Aufkleber „Geprüfter Radfahrer„.

Die Verkehrspolizeiinspektion Verkehrserziehung und –aufklärung sucht für die am 21.07.2010 stattfindende Jubiläumsveranstaltung Zeitzeugen.

Wer hat 1960 in einer der Münchener Grundschulen im Alter von ca. 10 Jahren an der Jugendverkehrsschule teilgenommen?

Wer hat aus dieser Zeit noch Fotos von der Fahrausbildung
oder sogar noch die von den Verkehrserziehern ausgehändigten Urkunden oder Wimpel?

Bitte melden Sie sich telefonisch bei unserer Dienststelle unter 089/ 49051-118 bei Polizeihauptkommissar Heidorn.

Tags: , , , , , , , , , ,

Do konnsd Dein Schmarre neischreim