Der Schichtl auf der Wiesn

6. September 2010 | von | Kategorie: News aus'm Freistaat

Mordsgaudi im Wirtshaus mit der Musi der Zipfi Zapfi Buam

Der Countdown läuft! In wenige Dog hoassd’s auf da Wiesn wieda O’zapft is! Und a Wiesn ohne Schichtl is laut unsam Obabürgamoasta Christian Ude „nicht denkbar. Der Schichtl ist so unerlässlich wie das Bier, der Radi und die Hendl.“ So is recht! Mit dem Gutschein von Groupon konnst Du beim Schichtl im Wert von 15 Euro schlemmen und griagst den Eintritt fia des Hinrichtungsvarieté glei no dazua.

Fang Dein Wiesn-Dog mit am zünftigen Weißwurstfrühstück oda andere typische Wiesn-Schmankerl o’. Auf ‘n Tisch kemma nua Herrmannsdorfer „Lebens-Mittel“, des hoassd höchste handg’machte Qualität vom anerkannten Öko-Produzenten aus Glonn bei München. Selbstverständlich konnst Du Dein Gutschein a fia a scheene Maß Bier ei’setzn. Begleit werd Dei Brotzeit von da Musi da Zipfi Zapfi Buam.

Des Highlight da Wiesn-Gaudi im Schichtl san seit 1869 natürlich die Hinrichtungen. An jed’m Wiesn-Dog findn 25 bis 30 der berühmten „Enthauptungen“ statt. Des lustig-makabre Vergnügen findt auf offener, hell erleuchteter Bühne mittels einer Guillotine statt. Prominente Opfer war’n scho da Roger Moore und David Copperfield. Vielleicht bist ja des Jahr Du dabei? Kaff’ Dir den Gutschein und dann „Auf geht’s beim Schichtl!“

Tags: , , , , , , , , , ,

Do konnsd Dein Schmarre neischreim